Plüschi – die Alpenfledermaus

Plüschi

28.9.12:

Ja, es ist wahr!

Kaum, dass wir von der Tierarztpraxis wegen Schnurri (siehe “Gib mir Hoffnung”) wieder zu Hause sind, klingelt das Telefon. Sonja, die Tierärztin ist dran und fragt ganz zaghaft, ob wir uns einer von 2 Kindern gefundenen Fledermaus annehmen könnten….

Nun, was soll ich sagen….sie ist seit gestern Abend bei uns! Und dieses mal ist es wirklich eine Alpenfledermaus. So was knuffiges habt Ihr noch nicht gesehen! Wir nennen sie Herr/Frau von und zu Plüsch. Sie hat ein Teddybärenfell und ein ganz schwarzes Gesicht. Zum Verlieben mal wieder :)

Allerdings liegt sie wohl schon seit einer Woche im Garten.

Volker prüft die Flügel, alles ok. Gewicht normal. Wasser und Futter verweigert sie. Trotzdem schaffen wir es, dass sie ein paar Tropfen Wasser schluckt.

29.9.12: Die Mehlwürmer sind schon längst in der Freiheit. Wir fahren morgens gleich los, um nochmals welche zu besorgen….

Wir füttern sie sofort, aber sie verlangt nichts. Ich verschmier es ihr etwas am Mäulchen, was sie auch abschleckt.

Es ist Mittag. Als ich ins Zimmer komme ist sie friedlich auf der Wärmflasche entschlummert. Wahrscheinlich war Plüschi schon sehr alt…

Alpfenfledermaus - Tanja Hess Tierkommunikation Alpenfledermaus - Tanja Hess Tierkommunikation Alpenfledermaus - Tanja Hess Tierkommunikation Alpenfledermaus - Tanja Hess Tierkommunikation

Hinterlasse eine Antwort

*